Name
    • Facebook
    • Youtube
    • Kontakt
    • Impressum
    • Deutsch
    • English

News

Telefon +49 5432 5959460 DeutschEnglischFacebookYoutube
nächster Termin
Alle Termine
Verkaufspferde des Monats

v. Rubin Royal OLD (TG)

Hengst, Braun, geb.27.03.2021

Frederik

Hengst, Braun, geb.2019

Whiskyfee

Stute, dk.Fuchs, geb.2019
Zu den Angeboten

24. März 2021

Happy Birthday "Rubinchen"!!!

Was sind wir stolz auf unseren Rubin Royal. Heute feiert unser Hauptbeschäler seinen 25. Geburtstag!!!

Erste Gratulantin war natürlich seine stolze Züchterin Harli Seifert, die für "Rubinchen", wie sie ihn schon als Fohlen taufte, Karotten im Gepäck hatte. An Energie mangelt es dem Geburtstagskind übrigens nicht: wie eh und je war er "an" und an der Hand von Wolli Stagge nur kurzfristig für eine geordnete Foto-Aufstellung zu überreden. Aber das haben wir schon immer geliebt an ihm, seine Energie und seine Präsenz. Was hat uns dieser Hengst im Grand Prix-Viereck und bei den Althengstparaden mit seiner Bewegungsopulenz begeistert. Bodenkontakt – wozu? Wenn man doch fliegen kann ... Und diese maximale Lastaufnahme und Schwungentfaltung in Verbindung mit purer Leistungsbereitschaft hat er auch seinen Nachkommen vererbt …

Und hier kommen die Fakten zu einem Vierteljahrhundert "Rubinchen": Rubin Royal OLD war das erste Hengstfohlen aus Harli Seiferts Lieblingsstute Rumirell. Die Grundstein II-Akzent II-Tochter war Urenkelin der Rudilore II, jener berühmten Chronos-Tochter, die unter dem Namen Chica mit Wolfgang Mengers bis an die Spitze des internationalen Vielseitigkeitssports galoppierte. Nach dem Ende ihrer sportlichen Laufbahn setzte Harli Seifert ihre Chica in die Zucht ein, wo sie zur Stammstute eines der leistungsstärksten Stämme in der Oldenburger Zucht wurde. Bald 30 gekörte Hengste gingen aus dem Rudilore-Stamm hervor, wie die Springhengste Gio Granno, Conterno Grande, Couleur Rubin und Couleur Rouge und die Dressurhengste D -Day, Don Chico und Tantris, sowie zahlreiche hocherfolgreiche Sportpferde.

Aus der Passerpaarung der El.St. Rumirell mal Rohdiamant stammen noch fünf gekörte Vollbrüder zu Rubin Royal OLD: der Team-Vize-Europameister Glock’s Romanov/Hans-Peter Minderhoud/NED, der bis Inter I erfolgreiche Rumicello/Bianca Nowag, der in der Junioren-Tour platzierte Rubino Vincento, der Grand Prix-erfolgreiche Rubin Action/Stella Charlotte Roth und Blue Hors Rockefeller. Die Vollschwester St.Pr.St. Rumirella brachte den ebenfalls im DLZ stationierten De Royal (v. De Niro).

Rubin Royal OLD startete seine Karriere 1999 in den Oldenburger Weser-Ems-Hallen: als Id-Prämienhengst der Oldenburger Körung. 2001 wurde er an gleicher Stelle Hauptprämiensieger und gewann beim Dressurpferde-Bundeschampionat unter Dieter Weichert die Finalquali. Im Finale selbst rangierte er an zwölfter Stelle. 2005 kam im Finale des Nürnberger Burg-Pokals ein achter Platz hinzu. 2006 wechselte er unter den Sattel von Hendrik Lochthowe und siegte bzw. platzierte sich in den Grand Prix-Vierecken von Dortmund, Bremen, Münster, Bern/SUI, Aachen, Turin/ITA, Donaueschingen, München und Stuttgart an – und es gab Silber bei den Westfälischen Meisterschaften. Bereits 2007 wurde Rubin Royal OLD dafür mit der Schärpe des VTV-Dressurhengstes geehrt. Außerdem firmiert er als Aushängeschild der Oldenburger Sportförderung, erkennbar am Namenszusatz OLD.

Auch züchterisch sorgte Rubin Royal OLD für Aufsehen: 2015 schaffte er erstmals den Sprung unter die Top Ten der weltbesten Dressurvererber und rangierte 2017 und 2018 sogar an dritter Stelle. Zu verdanken hatte er dies seinen Nachkommen, angefangen bei Real Dancer FRH/Jan-Dirk Gießelmann, Fohlenhof’s Rock’n Rose/Dorothee Schneider, Rosalie B/Laura Tomlinson/GBR, Rubins Nite/ Hayley Watson-Greaves/GBR, Ruling Pedro/Ulrike Kick, den WM-Teilnehmern Rubicon D/Beata Stremler/POL und Rigoletto Royal CH/Caroline Häcki/SUI, den EM-Teilnehmern Indoctro v.d. Steenblok/Fanny Verliefden/BEL und Ultrablue de Massa/ Arnaud Serre/FRA und der Hamburger Derby-Siegerin Rockefeller's Cinderella/Anabel Balkenhol sowie dem Olympia-Reservisten Rubin Al Asad/Lara Griffith/GBR. Doch auch im Parcours und im Cross gehen die Rubin Royals erfolgreich, wie der CICO3* Aachen-Siebte RF Demeter unter seiner Reiterin Hannah Sue Burnett/USA beweist.

Dass es auch seine Töchter in sich haben, bewies etwa Rapunzel, Mutter des von den Bundeschampionaten über die Dressurpferde-WM bis hin zur U25-EM erfolgreichen Quartetts Damon's Satelite NRW, Damon’s Delorange, Damon’s Divarouge und Damon’s Divene.

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz