Name
    • Facebook
    • Youtube
    • Kontakt
    • Impressum
    • Deutsch
    • English

News

Telefon +49 5432 5959460 DeutschEnglischFacebookYoutube
neues von Facebookneues von Facebook
21. February 2018

Ein paar kurze Impressionen

18. February 2018

Neumünster: Rubins Nite platziert In der Weltcup-Kür von Neumünster belegten Hayley Watson-Greaves/GBR und Rubins Nite Platz acht. Der Sohn des R...

18. February 2018

Vechta: Tolle Show Unser Hengste zeigten sich bei der Hengstschau in Vechta in bestechender Form. Die Bundeschampions Finest Selection OLD und DS...

18. February 2018

Vechta: Unsere Züchter sind SPITZE! Alle Jahre wieder ehrt das DLZ seine Züchter im Rahmen der Vechtaer Hengstschau für deren herausragende Zuchte...

17. February 2018

Vechta: La Vie fliegen die Herzen zu Was für ein grandioses Debüt von unserem Neuzugang La Vie in der vollbesetzten Halle in Vechta. Bei unserer...


30. November 2017

Lodbergen: Sensation absolviert Eigenleistungsprüfung erst 2018

Eine leichte Verletzung am Tag der Abschlussprüfung des 50-Tage-Tests in Adelheidsdorf vereitelte dem braunen Westfalenhengst von Sir Heinrich-Casparino aus der Zucht von Claudia Pientok und dem Besitz von Dr. Kerstin Klieber/Dressurstall Sandbrink leider das erfolgreiche Bestehen.

„Der Tierarzt diagnostizierte eine leichte Lahmheit, weswegen der Hengst durch uns aus der Prüfung genommen wurde“, erklärte Dr. Kerstin Klieber. „Zwar ist es nichts Gravierendes, aber natürlich geht die Gesundheit des Hengstes vor. Wir glauben fest an die Qualitäten von Sensation, so dass einem erfolgreichen Test im April des nächsten Jahres nichts im Wege stehen wird. Es ist besonders ärgerlich, da wir über die ganzen Wochen so viele positive Feedbacks von den Zuschauern und Züchtern bekamen."

Der überaus bewegungsstarke Hengst war absoluter Publikumsliebling der Westfälischen Körung 2016 in Münster-Handorf und hatte anschließend seine Beschälerbox im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen bezogen. "Wir hatten ihm gerade aufgrund seiner Größe und der hohen Auslastung auf Deckstation viel Zeit geben wollen und die Eigenleistungsprüfung auf Herbst verlegt. Das Wohl des Pferdes stand immer im Vordergrund", so die Aussage der Besitzerin. „Das Registrieren der 2018 fallenden Fohlen ist auch auf diesem Wege problemlos möglich, sobald nämlich der Test dann absolviert ist.“

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen